initiative Newsroom

  • NEUESTE PUBLIKATION

    • KATEGORIEN

      • Keine Kategorien
    • TAGS



    • NEUESTE ARTIKEL

    • NEWS-ARCHIV

    • 20.Oktober 2014

      Einfach besser gesehen

      Einfach besser gesehen

      Diesen Monat wollten wir von vier unserer Mitarbeiter wissen: “Welcher Kinofilm haute Euch vom Hocker?”. Hier die Antworten von Sandra, Iris, Michelle und Daniel.

      Sandra_Goetze_panorama

      Sandra, Einkauf PrintPlus

      “Das ist einfach: „A Most Wanted Man“. Der letzte Film mit Philip Seymour Hoffman, mit dem er sich selbst ein Denkmal gesetzt hat. Und absolut oscarreif in der besten Nebenrolle: die Hansestadt Hamburg!”

       

      Iris_cromm_panorama

      Iris, Mediendepartment TV

      “Also mich hauen “Die Tribute von Panem” vom Hocker. “The Hunger Games” und “Catching Fire” sind beide sehr treu zu den Büchern verfilmt worden. Die im Film dargestellten Charaktere verkörpern bestens die im Figuren aus den Büchern. Die Filme sind brillant umgesetzt.”

       

      Michelle_Becker_Panorama

      Michelle, Auszubildende

      “Eine große Überraschung war für mich der Film „Gone Girl“, den ich mir spontan und ohne besondere Erwartungen angesehen habe. Die interessanten Twists und die schauspielerische Leistung der Darsteller, vor allem von Rosamund Pike, haben mich wirklich überzeugt.”

       

      Daniel_Marsch_panorama

      Daniel, Geo Solutions

      “Da ich nicht so der ständige Kinogänger bin, kann ich mich nur noch an einen Film erinnern, welcher mich zuletzt im Kino begeistert hat. Dies war der Abschluss der Batman-Trilogie von Christopher Nolan mit „The Dark Knight Rises“. Ein tolles Kinoerlebnis und ein Muss für jeden, der als Kind schon die Comics gelesen hat.”

      Verfasst von am 20.Oktober 2014 in Allgemein
      Kein Kommentar »

      20.Oktober 2014

      Initiative hebt im TV unwiderstehliches Verlangen nach Schogetten hervor

      GZSZ-Star Jascha Rust „stibitzt“ sich Schokolade direkt aus einem Spot.

      Die Mediaagentur Initiative hat für Schogetten, eine Marke der Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG – ein Unternehmen der Krüger-Gruppe –, eine individuelle Sonderwerbeform konzipiert und in Zusammenarbeit mit RTL Creation umgesetzt. Jascha Rust, bekannt aus der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, greift in dem gezeigten individuellen TV-Splitscreen direkt in einen laufenden Schogetten-Spot hinein und nimmt sich dort ein Schokoladenstück.

      Schogetten-GZSZ-Sponsoring_8_K4

      Foto: Initiative, Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG

      Der individuelle Splitscreen hebt so die Markenbotschaft hervor. Stefanie Dahl, Produkt-Managerin, überzeugte diese Akzentuierung des Marken-Claims „…schoget it!“ besonders: „Der Inhalt zeigt auf sehr charmante Weise, dass Schogetten einfach unwiderstehlich sind. Der Spot bringt zudem eine noch nicht da gewesene Wendung in den laufenden Spot.“

      Die Sonderwerbeform wird zunächst gezielt im Umfeld von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu sehen sein. Mathias Glatter, Geschäftsführung Initiative, hebt hervor: „Die Sonderwerbeform, zunächst im Umfeld von GZSZ eingesetzt, verbindet die Marke Schogetten, über den Einsatz des Darstellers Jascha Rust, besonders stark mit dem für die Zielgruppe relevanten und positiv besetzten Umfeld. Die Grundidee des Spots wird verstärkt und neben der höheren Aufmerksamkeit werden weitere Imageeffekte, wie zum Beispiel stärkeres Involvement, für die Marke generiert.“

      Verfasst von am 20.Oktober 2014 in Allgemein
      Kein Kommentar »

      16.Oktober 2014

      BASE_camp Integration im RTL II-Format „Berlin Tag & Nacht“ gewinnt Product Placement Award

      Die Markenbekanntheit von BASE stieg deutlich mit der Nutzungsintensität von Social und Mobile.

      Für ein halbes Jahr war das BASE_camp als Dreh-Location fester Bestandteil des Scripted-Reality-Formates „Berlin Tag & Nacht“ (RTL II). Gestern Abend wurde diese Integration mit dem silbernen Product Placement Award in der Kategorie TV ausgezeichnet. Für die Idee des Product Placements und die Umsetzung sind die Mediaagentur Initiative und der Vermarkter El Cartel Media verantwortlich.

      2014-10_ProPKo-6567

      Foto: WTV Entertainment Marketing ( Fotograf: Sebastian Berger).
      Mathias Glatter, Geschäftsführer Initiative, sagt über die Auszeichnung: „Wir freuen uns sehr, dass wir für BASE den silbernen Product Placement Award 2014 gewinnen konnten. Diese Markenkommunikation abseits des klassischen Werbeblocks war so authentisch in die Handlung von Berlin Tag & Nacht integriert, dass wir eine sehr positive Resonanz bei den Zuschauern erzielen konnten. Mit dem Product Placement konnten wir die Markensympathie von BASE deutlich steigern und wir haben die Marke erfolgreich jünger positioniert.“

      Die Marke BASE richtet sich in ihrer klassischen Kommunikation üblicherweise an die Zielgruppe Erwachsene 20 bis 49 Jahre. Im Herbst 2013 sollte zusätzlich zum klassischen TV-Flight der jüngere Teil der Zielgruppe (Erwachsene 20 bis 29 Jahre) gezielt angesprochen werden. Das BASE_camp, das als innovative Schnittstelle zwischen analoger und digitaler Welt Mobilfunkshop, Café und Event Location vereint, wurde für eine Zeitspanne von 22 Episoden in die Handlung von „Berlin Tag & Nacht“ integriert. Zwei Charaktere gingen im BASE_camp ihrer fiktiven Arbeit als Hardware-Experte im Shop und Kellnerin im Café nach. Sie haben mit Hilfe von Posts die BASE-Markeneffekte in die Facebook-Community des Formats übertragen. Mit über drei Millionen Facebook-Nutzern verfügt „Berlin Tag & Nacht“ über die bislang größte Community eines deutschsprachigen TV-Formats. Die Interaktion mit der Community und eine Markenpräsenz durch Gewinnspiele und die BASE-Trophäe in der „Berlin Tag & Nacht“ App für Android- und iOS-Betriebssysteme erhöhten die Markenbekanntheit und Werbeerinnerung in der Zielgruppe deutlich.

       

      Verfasst von am 16.Oktober 2014 in Allgemein
      Kein Kommentar »

      11.August 2014

      Einfach besser mitgesungen

      Einfach besser mitgesungen

      Wir wollten wissen: “Welches Lied könntet Ihr gerade rauf und runter hören?”

      Hier sind die Sommerhits von Caro, Connie, Sina und Kristin:

      Carolin_Lüdemann_Panorama

      Caro, Kundenberatung

      „ „Nobody to Love“ von Sigma! Es passt zu jeder Tageszeit und zu jeder Stimmungslage: Morgens macht es wach und abends entspannt es. Bei schlechter Laune hebt es die Stimmung an und bei guter Laune kann man super dazu tanzen :) Fazit: Es ist mein persönliches Sommerlied 2014!“

       

      Cornelia_Brucker_Panorama

      Connie, Kundenberatung

      „ „Love Runs Out” von OneRepublic. Ist für mich grad der Sommerhit und ich muss im Auto immer laut mitsingen. Und mein Hund Conner stimmt immer fleißig mit ein!“

       

      Sina_Gercken_Panorama_neu

      Sina, Kundenberatung

      „Mein absoluter Dauerbrenner und Gute-Laune-Song ist „Love Never Felt So Good“ von Michael Jackson und Justin Timberlake! Egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder bei der Beach-Party am Strand – der King lebt – und bringt noch mehr gute Laune in meinen Sommer.“

       

      Kristin_Weller_Panorama (2)

      Kristin, Auszubildende

      „Auch wenn es schon ein Jahr alt ist, „Wake me up” von Avicii ist immer noch eines der schönsten Lieder, weil es jedes Mal die Erinnerung an einen schönen Sommer zurückbringt und genau das Richtige beim Sport ist.“

      Verfasst von am 11.August 2014 in Allgemein
      Kein Kommentar »

      1.August 2014

      NACHGEFRAGT BEI NINA GRYGORIEW

      Nachgefragt_Laviva_31072014IMG_1751

      Heute erfreute uns Laviva´s Chefredakteurin Nina Grygoriew mit ihrem Besuch und einem spannenden Vortrag über ihren Redaktionsalltag. Ausführliche Antworten gab sie uns auch auf diese zwei Fragen:

      Worin sehen Sie die wichtigste Aufgabe einer Chefredakteurin?

      “Die wichtigste Aufgabe sehe ich darin, gemeinsam mit meinem Team jeden Monat ein spannendes, unterhaltsames und abwechslungsreiches Heft zu machen, das unseren Leserinnen gefällt. Wichtig ist mir das GEMEINSAM. Jeder in der Laviva Redaktion hat den gleichen Anteil am Erfolg des Heftes. Ich bin nur die, die von oben auf das Heft guckt, ob die Themenmischung stimmt, ob der Stil der Geschichten zu Laviva passt, ob die Gesamterscheinung stimmig ist und wir das Konzept umsetzen. Insofern sehe ich es als die wichtigste Aufgabe, das Team zu leiten, es aber selbständig arbeiten zu lassen. ”

       Wie definieren Sie die Erfolgsformel von Laviva?

      “Laviva ist ein Heft, das sich immer wieder fragt, wie seine Leserinnen ticken und das seine Leserinnen im Auge behält. Wir sagen unseren Leserinnen nicht: “So sollst Du sein” oder “So musst Du werden”, sondern “So bist Du und wir glauben, dass Dir das (also unsere Themen, Produkte, Geschichten) hier gefallen könnte”. Zusammen mit guten Schreibern, einem tollen Team hinter den Kulissen (Anzeigen, Herstellung), einem Kunden, der uns unterstützt und uns gleichzeitig völlig freie Hand lässt und dem unschlagbaren Preis ist das wohl die Erfolgsformel.”

      Verfasst von am 1.August 2014 in Allgemein
      Kein Kommentar »